Zum Vergrößern bitte anklicken

Auf Wunsch der Besucher ist auch eine
andere Kombination möglich. Denkbar
wäre, z.B. auch, den Einführungsvortrag
am Abend im Hotel durchzuführen und den
kommenden Tag für eine Exkursion
über die Areale beider Schlachtfelder
zu nutzen.
Wanderung zum Schlachtfeld
  • Treffpunkt Stadtmitte und kurze Einführung
  • Fußwaderung zum Steiger, über den Napoleon
    in der Nacht vom 13. zum 14. Oktober 1806 seine
    Artillerie auf den Landgrafenberg transportieren ließ,
    zum Schlachtfeld
  • Windknollen als höchste Erhebung des Landgrafen-
    berges mit Napoleonstein
  • Von diesem Punkt, der sich in der Mitte des
    Aufmarschgebietes der französischen Armee befindet
    und in dessen Nähe Napoleon die Nacht vor der
    Schlacht im Biwak verbrachte, hat der Besucher
    den Blick über das Saaletal bis zur Leuchtenburg
    und über das Terrain des 1.Gefechtes der Schlacht
    bei Jena.
  • Besuch des "Museum 1806" in Cospeda und Vortrag
    zum Ereignis
  • Rückweg über den Cospedaer Grund zur Bushalte-
    stelle Papiermühle und Fahrt bis ins Stadtzentrum
  • Dauer: ca. 3,5 bis 4 Stunden

Mit Ihren Wünschen wenden Sie sich bitte an:

Institut zur militärgeschichtlichen Forschung Jena e.V.
Markt 15
07743 Jena
Telefon: 03641/50 88 60
Fax: 03641/50 88 61

oder schreiben Sie uns eine eMail: info@jena1806.de
Museum 1806
Telefon: 03641/82 09 25